Mittwoch, 15. April 2009

Letzter Arbeitstag

Eine ganze Weile hatte es sich schon abgezeichnet, mit der endgültigen Ansage ließ man sich Zeit: mein Arbeitsvertrag wird nicht noch mal verlängert - das betrifft nicht nur mich allein, sondern praktisch alle, die zusammen mit mir angefangen haben. Wir haben unsere Arbeit so super gemacht, daß es nichts mehr zu tun gibt. ;-)
Schade natürlich, denn die Arbeit in einem tollen Team mit lauter netten Kollegen hat wirklich Spaß gemacht. Die werde ich wirklich vermissen.
Wie geht es jetzt weiter? Um weiteren Ärger mit dem JobCenter werde ich wohl nicht herumkommen, aber ab 1.5. schaffe ich mir meine Stelle selbst. Ich werde Marketing-Assistentin und darf fleißig Werbung für fantastische Schokolade machen. Von Marketing habe ich zwar keine Ahnung, aber das trifft auch auf einen Großteil der Leute zu, die weltweit in den entsprechenden Abteilungen sitzen und wichtig sind. In den letzten Monaten hatte ich mehrmals wöchentlich immer wieder mit diesen Leuten zu tun - ich weiß also, wovon ich rede. Jedenfalls habe ich schon einen neuen Schreibtisch aufgestellt bekommen. Und Büroschlüssel. Also: packen wir's an. :-)

Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Wie, Du schaffst die Stelle selbst? Bekommst aber einen Schreibtisch gestellt und die Schlüssel zum Büro auch? Doch angestellt?

Ute hat gesagt…

Angestellt, aber ich muß durch gutes Marketing dafür sorgen, daß die Umsätze derart steigen, daß mir ein richtiges Gehalt gezahlt werden kann. Momentan funktioniert das wie ein Minijob.

BigBadJohn hat gesagt…

Das hört sich nach Telefon-Akquise an?? Hoffentlich keine Kaltakquise?

Ute hat gesagt…

In erster Linie mache ich PR - Pressemitteilungen schreiben, die Kundenzeitschrift verfassen. So was.

BigBadJohn hat gesagt…

Nur falls Dir das zu langweilig ist, oder Du nach Veränderung dürstet: http://www.gl-group.com/en/index.php
(bin kein Headhunter)

Ute hat gesagt…

Danke für den Tip, aber das ist leider nicht meine Branche.

BigBadJohn hat gesagt…

Sicher? Ich vermute, Du hast irgendwie mit Pressearbeit zu tun, und dort gibt es eine recht ansehliche Presseabteilung. Außerdem könntest Du mit Deinen Fremdsprachenkenntnissen (russisch? japanisch?)und Deiner Asienerfahrung als Teamassistent arbeiten. Das geht auch wenn man Branchenfremd ist.