Montag, 10. August 2009

Graziös

Neulich konnte ich am S-Bahnhof dem Mann vom Reinigungsdienst bei einer nicht so alltäglichen Arbeit zusehen: die Glasscheiben der großen Bahnhofsuhr mußte dringend gereinigt werden. Weil diese Uhr etwas hoch gehängt ist und keine Leiter zur Verfügung stand (warum eigentlich nicht?), benutzte der Mann eine Art Schwamm, der an einer langen Stange befestigt war, und schrubbte damit hingebungsvoll über das Glas. Weil die Uhr trotzdem noch ziemlich weit oben war, mußte der Mann sich etwas recken.
Ich hätte mich in so einem Fall einfach auf die Zehenspitzen gestellt: Füße parallel nebeneinander und dann hoch mit den Fersen. Der Putzmann dagegen wählte die Ballerina-Variante: linkes Bein auf Zehenspitzen, rechtes Bein leicht seitwärts abgewinkelt. Die die Stange haltenden Arme wurden hoch in die Luft gereckt und rhythmisch auf- und abwärts bewegt. Fehlte nur noch das Tutu. Und wenn sein dicker Bierbauch nicht gewesen wäre, hätte es wirklich graziös ausgesehen. So war es einfach nur - putzig.
:-)

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Muahahaha! Wortspielhölle juchhe!

Ute hat gesagt…

;-)