Montag, 17. August 2009

Geruchsbelästigung

Kennt Ihr den schönen Band "Asterix auf Korsika"? Die unsterbliche Szene, in der Osolemirnix seinen stinkenden Käse auspackt und genüßlich dessen Duft einatmet, während Asterix, Obelix und Idefix umkippen?
Das deutsche Pendant habe ich am Samstag versehentlich im Supermarkt erstanden. Eigentlich sah das kleine Stück Käse ja ganz lecker aus. Vom Supermarkt ging es schnurstracks nach Hause, wo ich die Einkäufe sofort im Kühlschrank verstaute. Danach wurde noch etwas rum- und aufgeräumt, dann begann das wochenendliche Freizeitprogramm, und als ich abends wieder meine Wohnung betrat, wunderte ich mich etwas über den merkwürdigen Geruch, der durch selbige waberte. Des Rätsels Lösung fand sich, als ich den Kühlschrank öffnete. Irgendwie muß der Käse es geschafft haben, durch die geschlossene (!) Kühlschranktür hindurchzustinken.
Das übelriechende Etwas wurde natürlich sofort entsorgt. Tut mir leid, Lebensmittel wegzuwerfen, aber dieser Käse roch dermaßen widerlich, daß ich von der wichtigen Regel einmal eine wichtige Ausnahme machen mußte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Siehe unter http://www.kaeseplatte.com/aufbewahrung-von-kaese/problem-mit-kasegeruch-im-kuhlschrank

Sabine hat gesagt…

Was war das denn für ein Käse? Ich muß ja zugeben, daß die extrem riechenden meist ganz gut schmecken, Geruch hin oder her. (Das gilt nicht für englischen Käse...)

Ute hat gesagt…

@ Anonym: 20 € für so eine Dose?????

@ Sabine: Deutscher Tilsiter aus Mecklenburg.

Sabine hat gesagt…

Kommt Zeit, kommt Weihnachten... (übrigens gibt es Tupper angeblich günstig bei ebay, sagt mein Nachbar (männlich) aus eigener Erfahrung)