Sonntag, 7. September 2008

Erstflug-Veranstaltung

Am Freitag gab es hier in Berlin eine Premiere: der erste Flug der neuen Direktverbindung Berlin - Peking von Hainan Airlines, einer chinesischen Fluggesellschaft. Gäste und Presse waren in den Sicherheitsbereich des Flugshafens Tegel geladen, wo es einmal etwas zu Essen gab und man auch die Ankunft des Flugzeugs aus Peking beobachten konnte. Die Fotografen durften sogar mit dem Bus aufs Vorfeld und direkt Fotos von dem Ereignis machen. Dazu gehörte auch, daß sich zwei Wagen der Flughafenfeuerwehr aufstellten und das Flugzeug mit einer Wasserfontäne begrüßten. Anscheinend machen die das immer so, wenn der erste Flieger einer neuen Flugverbindung ankommt. (Hoffentlich hatte man das auch den Passagieren vorher erklärt - nicht, daß da noch fünf Minuten vor Verlassen der Maschine Panik an Bord ausgebrochen wäre!)

Nein, Fotos habe ich bei dem Ereignis nicht gemacht - für das Reisemagazin war noch ein Fotograf da, außerdem jede Menge anderer, da hätte ich mich mit meiner kleinen Knipse nur lächerlich gemacht. Und die neongelben Sicherheitswesten sahen auch nicht gerade kleidsam aus.

Erstaunt war ich allerdings, wie leicht ich da rein kam. Ich hatte mich zwar per E-Mail angemeldet, aber davon wußte am Check-In keiner was. "Ach, die E-Mails, die kommen hier gar nicht an." Und, was war? Ich mußte nur meinen Namen und den des Heftes sagen, das wurde notiert, und ich kam rein. Und in der Einladung hatte noch was von "Ausweispapier mitbringen" gestanden - den keiner sehen wollte. Gut, ich mußte durch die Sicherheitsschleuse, aber trotzdem ... Spricht nicht gerade für die Sicherheit des Flughafens Tegel ...

Na ja, als die Maschine dann glücklich gelandet war, sprachen dann noch Wowi, der chinesische Botschafter, der Manager der Fluggesellschaft und einer vom Flughafen. Dann wurde ein rotes Band durchgeschnitten, mehr symbolisch, zwei hielten ein Band hin, und dann wurde es halt durchgeschnitten. Die meisten Leute hielten sich da schon längst am Büfet auf ... ;-)

War aber schön. Man ist ja nicht alle Tage bei einer Erstflugveranstaltung dabei.

Kommentare:

mirco hat gesagt…

Soll Tegel nicht dicht gemacht werden? Vielleicht denken die, es lohnt nicht mehr groß aufzupassen.
Oder, du hast nicht gefährlich genug ausgesehen. :)

Ute hat gesagt…

Tempelhof wird dichtgemacht. Tegel darf bleiben. Ist natürlich gemein, daß beide Flughäfen mit "Te" anfangen. - Jetzt haben wir auch den geheimen wahren Grund für die Schließung gefunden! ;-)

Ich weiß ja auch, daß ich sehr harmlos aussehe, aber sollten gerade diese auffällig harmlosen Leutchen besonders mißtrauisch beäugt werden?

Andererseits muß man ja fast schon dankbar sein, daß die Terrorhysterie Grenzen hat.

mirco hat gesagt…

Auffällig harmlos ist gut.:)
Da könnte man praktisch alle Menschen verhaften, weil sie entweder auffällig harmlos oder nicht harmlos genug aussehen.

Du hättest ja deine Handtasche mit den Worten "für Allah" mal in die Menge werfen können. Danach würdest nicht mehr als harmlos gelten. Wahrscheinlich für verrückt, aber nicht für harmlos. :)

Ute hat gesagt…

*g*

Gute Idee. Hier in Berlin muß man sich ja schon einiges einfallen lassen, um wirklich aufzufallen. Extravagante Kleidung allein tut es nicht, weil hier jeder so rumlaufen darf, wie er will, und keiner sich drum kümmert.